Nunu Kaller verbiegt sich nicht und nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Sie liebt es zu netzwerken und Menschen zusammenzubringen. Bei FrauMachtKarriere hat sie im Dialog mit Manuela Achitz über Social Media, Nachhaltigkeit und den wichtigsten Menschen im Leben einer Frau gesprochen.

Nunu Kaller ist eine Urgewalt. Mit viel Charme und professionellem Knowhow teilt sie mit uns ihre Erfahrungen wie man/ frau sein drittes Buch schreibt ohne dabei den Verstand zu verlieren.

„Ich bin mit zwei älteren Brüdern aufgewachsen. Noch Fragen?“ Nunu Kaller

Begonnen hat alles damit, dass Nunu Kaller packen hasst. Vor einigen Jahren, als sie noch so viele Dinge besaß und ihr gute Laune trotz bevorstehenden Urlaubs deshalb getrübt war, weil sie ihre Kleiderberge nicht mehr in den Griff bekam, beschloss sie, ein Jahr nichts mehr zu kaufen. Aus dem Blog, den sie damals begann, um sich mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen, wurde das Buch „Ich kauf nix“. Heute setzt sie sich mit der Frage auseinander, was Konsum mit uns macht und warum wir shoppen gehen. Denn in der heutigen, schnelllebigen Zeit ist Konsum ein Mittel, die innere Leere zu füllen.

Nunu hat uns Mut gemacht. Sie ist nun nach langer Zeit als Pressesprecherin bei Global 2000 und Konsumentensprecherin bei Greenpeace in Bildungskarenz und überlegt, sich in Zukunft selbstständig zu machen. Sie vertraut darauf, dass sich alles fügen wird. Ideen hat sie genug.

Eine Anekdote nehmen wir von dem kurzweiligen Abend mit: als Nunu in einem Coaching Gespräch gefragt wurde, wer der wichtigste Mensch in ihrem Leben seien, musste sie in erster Linie an ihre Familienmitglieder denken. Aber sie selbst war nicht darunter. Das gab ihr zu denken. Und uns auch.

Danke Nunu Kaller für deine Zeit und Manuela Achitz für die wundervolle Moderation!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?